Ausprobiert: Snowbiken

snowbiken, snowbike, innsbruck, snowbike, winter appi

Snowbiken, was ist das denn? Meinst du Fahrradfahren im Schnee? Exakt – Mountainbiken im Schnee. Mit Motor, fetten Reifen und dick eingepackt geht es in die verschneite Winterlandschaft. Bei 30cm Neuschnee den Skihelm gegen einen Fahrradhelm tauschen, diese Vorstellung fand ich doch eigentlich ziemlich bedenklich. Skepsis war ja schon immer ein guter Indikator für ein neues Winterabenteuer.*

Snowbiken! Bitte was?

Ja, wie es das Wort sagt: Fahrradfahren im Schnee. Präzisieren wir: Fahrradfahren mit einem elektronischen Mountainbike auf sehr breiten Reifen (optional Spikes), bergauf und bergab im Schnee. Klingt verrückt, – ist es auch – macht aber irre Laune und einen heftigen Muskelkater.

Snowbiken war auch für mich neu. Sicher, man fährt schon mal mit dem Mountainbike durch etwas Schnee. Meist aber eher leidtragend als wirklich absichtlich. Der Motor des E-Bikes gibt immer genau dann Schub, wenn man in die Pedale tritt bzw. sie leicht bewegt. Viel Kraft ist dazu, hat man erst mal das Pedal angetippt, gar nicht nötig. Allerdings, und das wird viele überraschen: Faul auf dem Drahtesel sitzen und sich von der Batterie hochschieben lassen, ne.

Nicht anstrengend? Kannste dir abschminken, is’ nicht.”

Markus Apperle, genannt Appi, ist mein Guide heute und nach eigenen Angaben ein Vollblutbiker. “A Bike-Fanatiker” sagt er, und betont dabei klassisch tirolerisch das krächzende “Kchchchch”. Vollblutbiker, das spürt man und sieht man ihm auch an. Er ist drahtig gebaut, ein Gegensatz zu so manchem kugelrunden Skilehrer, und eher leicht, um schnell und viel die Berge hochzuklettern. Auf dem Fahrradsessel ist er in seinem Element und jagt katzenartig die verschneiten Wege bergauf und bergab.

Wenig Schnee? Snowbiken! Mit Motor!

snowbiken, snowbike, innsbruck, snowbike, winter appi snowbiken, snowbike, innsbruck, snowbike, winter appi

Rund 30cm hat es zwei Tage vor unserer Fahrt geschneit. Zum Freeriden und Skitouren zu wenig, zum klassischen Mountainbiken eher zu viel. Die dünnen Reifen würden schlicht im Schnee versinken und an ein Vorankommen wäre nur schwer möglich. Die Skigebietslifte sind alle wegen Sturm geschlossen. Aber auch dagegen haben wir heute ein Hilfsmittel: sogenannte E-MTBs. Also elektronisch angetriebene Mountainbikes, mit einer Batterie und einem Motor am Rahmen, die beim vorbeirauschen gerne mal etwas summen. Dazu gibt es Reifen mit der Breite 3 Zoll. Die sind nicht die allerbreitesten, bieten aber schon deutlich mehr Auflagefläche als herkömmliche Mountainbike-Reifen und damit hoffentlich mehr Grip und Traktion. Und auch generell, man wird auch gern damit angeschaut und fragt höflich bei uns nach. Ein bekanntlich wichtiger Faktor im Lifestylesportsegment.

Leichter Schneefall und Temperaturen um die -5°C begleiten unsere Tagestour. Bei den verschiedenen Wegen und Rodelbahnen, die wir im Laufe eines ziemlich anstrengenden Tages befahren, werden wir ordentlich gefordert. Wir machen trotz schwieriger Bedingungen mit der Motorunterstützung gut 1000 Höhenmeter. Mit dabei sind noch zwei ungarische Ultra-Triathleten. Nach der Hälfte des Weges sind auch sie froh um die mittägliche Stärkung. Spielen im Schnee macht bekanntlich hungrig.

Snowbiken – Das beste Biker-Wintertraining

snowbiken, snowbike, innsbruck, snowbike, winter appi snowbiken, snowbike, innsbruck, snowbike, winter appi

Snowbiken ist unglaublich fordernd. Bergab, ja das ist den meisten Bikern klar, dass man dort viel den Oberkörper belastet, mit den Beinen im durchgehenden Stand ausgleichen muss. Soweit kann man dies in einem schneearmen Frühwinter 2016/2017 auch ohne Schnee erleben. Was mich aber sehr überrascht hat, ist das Bergauffahren: Die Maximalkraft wird von den Oberschenkeln genommen, dafür muss man ständig mit dem ganzen Körper ausgleichende Koordinationsbewegungen machen. Hört sich nach Omasport an, ist aber eher eine Muskelkatergarantie. Trotz Motor, versprochen. Markus sagt “Snowbiken ist das wohl unterschätzte Wintertraining für Mountainbiker”. Mein Muskelkater findet, dass er da genau richtig liegt.

Die spannende Kombination aus Skifahren und Biken lässt sich relativ schnell und einfach erlernen. Eine eigene Snow Bike School, die geführte Snow- & Fatbike-Touren anbietet, befindet sich bei der Sennalm (direkt neben der Bergstation Muttereralm). Markus Apperle ist täglich Vorort und begleitet interessierte Biker bei der Abfahrt ins Tal und sorgt für die nötige Sicherheit mit dem Bike im Schnee.

snowbiken, snowbike, innsbruck, snowbike, winter appi snowbiken, snowbike, innsbruck, snowbike, winter appi snowbiken, snowbike, innsbruck, snowbike, winter appi

Informationen

Für wen geeignet: Vom absoluten Anfänger (ich würde empfehlen zumindest ab und an auf einem MTB zu sitzen) bis zum absoluten Könner bietet die Snow Bike School allen eine Erlebnis-, Spaß- oder Trainingsbasis von flachen Genusstouren bis zu Höhenmeterballern (bergauf oder bergab).

Kontakt: Skigebiet Muttereralm, Innsbruck, www.appi.at oder +43 660 2010404

 

*Offenlegung

Dieser Artikel erschien zuerst und als Auftrag beim TVB Innsbruck Blog.

 

NO COMMENTS

LEAVE A REPLY